Ehrenkodex. Ehrensache.

Tarot hat lange nicht mehr so einen suspekten Ruf in der Gesellschaft wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war und das ist großartig. Doch es ist noch viel Luft nach oben. Im Tarot Verband streben wir Mitglieder danach, Tarot wieder in die Welt zu tragen und ihm den Stempel zu nehmen, den ihm Hollywood und so manche "Organisation" aufgedrückt hat.

Auch wenn ich beim prophetischen Energielesen Orakel- und Tarotkarten verwende, nehme ich deutlich Abstand davon, ein besiegeltes Schicksal vorher zu sagen. Ich nutze die Karten in diesen Sessions lediglich als Kommunikationswerkzeug und um meiner Intuition Ausdruck zu verleihen.

In den Tarotberatungen nutze ich die Karten ebenfalls als Selbsterkenntnis-Tool und um neue Wege aufzuzeigen und das Unterbewusstsein anzuzapfen.

Deshalb habe ich den Ehrenkodex unterzeichnet, den du hier im Folgenden lesen kannst.

Über neue Mitglieder freuen wir uns. Alle Infos findest du auf der Website https://www.tarotverband.de

DER EHRENKODEX

Tarot ist ein von Generationen geprägtes, vielschichtiges Erkenntnisinstrument. Ich bin mir daher bewusst, dass über meine Deutungen hinaus stets noch weitere Aussagen und Aspekte in der Bildersprache der Karten liegen.

Ich weiß, dass Tarot ein Symbolsystem mit einem weiten Spektrum ist, bei dem das Thema jeder einzelnen Karte in förderlicher oder problematischer Weise ge- und erlebt werden kann. Deshalb verzichte ich auf plakative Rezeptdeutungen und bewerte keine Karte als einseitig gut oder schlecht. Ich verzichte auch auf Aussagen, die als unausweichliches Schicksal verstanden werden können. Vielmehr bin ich bestrebt, jedem Ratsuchenden Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen und sein eigenverantwortliches Handeln zu stärken.

Meine Aussagen gründen auf der Deutung der Tarotkarten; sollte ich für bestimmte Fragen andere Erkenntnismittel einsetzen, so lege ich dies gegenüber den Fragenden offen. 

Ich verpflichte mich, Kenntnisse aus Tarot-Beratungen weder an Dritte weiterzugeben, noch zum persönlichen Vorteil zu nutzen. In rechtlichen, finanziellen, medizinischen und psychologischen Fragen, für die ich keine Qualifikation habe, empfehle ich dem Ratsuchenden, sich professionelle Hilfe zu suchen. Unethische Fragestellungen und abwertende Aussagen, insbesondere über abwesende Dritte, lehne ich ab. Auch im Falle einer Erziehungsberatung werde ich die Intimsphäre des Kindes achten und gebührend respektieren.

Ich weiß, dass meine Deutungen stets subjektiv sind und berate den Ratsuchenden deshalb so, dass er sich seiner Eigenverantwortung jederzeit bewusst ist.

Ich weiß, dass der Verstoß gegen diesen Kodex den Ausschluss aus dem Verband zur Folge haben kann.

WHATSAPP

0176 66 99 11 85

Email 

Follow

  • Facebook
  • Instagram